Nahaufnahme einer einzelnen Cannabis-Pflanze.

Cannabis Legalisierung in Deutschland

Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Ein umfassender Überblick

Am 1. April 2024 beginnt in Deutschland eine neue Ära der Drogenpolitik mit der Legalisierung von Cannabis. Diese weitreichende Entscheidung soll den illegalen Handel einschränken, den Gesundheitsschutz stärken und kontrollierten Cannabis-Konsum ermöglichen.

Die Eckpunkte der Legalisierung

Die Bundesregierung hat sich für ein zweistufiges Modell entschieden, um die Legalisierung umzusetzen. Die erste Säule ermöglicht Erwachsenen den privaten Eigenanbau von Cannabis für den Eigenkonsum sowie den gemeinschaftlichen, nicht-gewerblichen Eigenanbau in Anbauvereinigungen. Die zweite Säule plant regionale Modellvorhaben mit kommerziellen Lieferketten, die derzeit noch vorbereitet werden​ (Bundesministerium für Gesundheit (BMG))​.

Besitz und Konsum

Erwachsene dürfen bis zu 25 Gramm Cannabis im öffentlichen Raum und bis zu 50 Gramm in privaten Räumlichkeiten besitzen. Der Anbau von bis zu drei Cannabispflanzen für den Eigenkonsum ist erlaubt, wobei die Pflanzen sicher vor dem Zugriff durch Dritte, insbesondere Kinder und Jugendliche, geschützt werden müssen​.

Grenzwerte und Straßenverkehr

Das Gesetz führt neue Grenzwerte im Straßenverkehr ein, wobei der Grenzwert für Cannabis bei 3,5 Nanogramm THC pro Milliliter Blutserum liegt, um die Fahrtüchtigkeit sicherzustellen. Eine regelmäßige Cannabis-Nutzung führt nicht mehr automatisch zum Entzug der Fahrerlaubnis​​.

Gesellschaftliche Auswirkungen

Die Legalisierung wird hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen evaluiert. Bereits 18 Monate nach Inkrafttreten ist eine erste Evaluation geplant, um insbesondere den Kinder- und Jugendschutz sowie die Auswirkungen auf das Konsumverhalten zu betrachten​​.

Schutz der Jugend

Ein zentraler Aspekt der neuen Gesetzgebung ist der Schutz von Kindern und Jugendlichen. Die Weitergabe von Cannabis an Minderjährige bleibt strafbar, und der Konsum in der Nähe von Schulen, Kindergärten und Spielplätzen ist verboten, um die Jugend zu schützen​​.

Diese umfassenden Maßnahmen zielen darauf ab, eine kontrollierte Umgebung für den Cannabis-Konsum zu schaffen, die Sicherheit und Gesundheitsschutz in den Vordergrund stellt. Es ist ein bedeutender Schritt in der Drogenpolitik, der Deutschland in eine neue Richtung lenkt.

Für weitere Informationen zur Cannabis-Legalisierung in Deutschland, besuchen Sie die offizielle Website des Bundesgesundheitsministeriums oder ähnliche vertrauenswürdige Quellen.

Zurück zum Blog